Der Literaturwettbewerb OHNEPUNKTUNDKOMMA

Nele Stehling aus der 8R ist Preisträgerin

Was ist OHNEPUNKTUNDKOMMA?

OPUK ist ein Schreibwettbewerb für 12-15-jährige Schüler, der vom Hessischen Literaturforum veranstaltet wird. Es können Gedichte und Texte mit maximal 1400 Wörtern eingesendet werden. Aus allen Einsendungen werden insgesamt 20 Preisträger von einer Jury ermittelt. Hierbei wird nach zwei Altersgruppen unterschieden (12-13 Jahre und 14-15 Jahre).


Im Frühling dieses Jahres stellte unsere damalige Deutschlehrerin, Frau Geyer, der jetzigen 8R den obigen Schreibwettbewerb vor. Zur Erleichterung des Schreibens durften wir uns ein Klassenthema aussuchen. Unsere Wahl fiel auf das Thema „Träume“, wobei man sich aber nicht unbedingt an diesen Themenvorschlag halten musste. Da mir dieser nicht unbedingt zusagte, entschied ich mich dazu, einen Text mit eigenem Thema, nämlich „Entführung“ zu schreiben. Diese Texte mussten von uns eigenständig an das Hessische Literaturforum gemailt werden.

OhnePunktUndKomma

Anfang September kam die Nachricht, dass ich zu den 20 Preisträgern des Wettbewerbs gehöre und zur Preisverleihung am 03. November 2019 nach Frankfurt in die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst mit meiner Familie eingeladen werde. Die 20 Preisträgertexte wurden professionell lektoriert und in einem Buch veröffentlicht.

OhnePunktUndKomma

Am 03. November war es dann soweit. Um 11 Uhr begann die Preisverleihung mit musikalischer Untermalung eines jungen Künstlers. Nach einer lustigen Einleitung des Verantwortlichen des Wettbewerbs, Herrn Björn Jager, wurden die Siegertexte von ausgebildeten Schauspielern für jeweils 90 Sekunden vorgetragen. Danach folgte eine Laudatio des Jurors Martin Beyer und anschließend wurden die Urkunden und Bücher verteilt.


Im Anschluss fand der aufregende Tag mit einem Empfang im Foyer ein gelungenes Ende.


Ich bin froh, dass Frau Geyer meiner Klasse diesen Wettbewerb vorgeschlagen hat und werde bereits nächstes Jahr erneut teilnehmen – denn ich werde weiterschreiben. Schließlich ist es mein Lebensziel mindestens ein ganz eigenes, dickes Buch zu veröffentlichen. Warum? Weil es Spaß macht zu schreiben und so seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Deshalb würde ich jedem empfehlen, das Gleiche zu tun.


Verfasst von Nele Stehling, Klasse 8R