Die Marienschule baut am Europäischen Haus mit!

17 Preisträgerinnen beim Europäischen Wettbewerb 2019

Die Marienschule zeigt in vielfältiger Weise, dass ihr das vereinte Europa am Herzen liegt! So begrüßte Hr. Dr. Post letzten Montag die Siegerinnen des Europäischen Wettbewerbs 2019 und gratulierte Ihnen zu ihrem Erfolg. In seinem Glück­wunsch verwies er auf den Auftrag der europä­ischen Völker, an einem Europa der Solidarität mit zu bauen - dies nach zwei ver­heerenden Weltkriegen und so manchem nationalen Alleingang.

EuropaWettbewerb2019

Die Landesjury Hessen und die Bundesjury in Berlin prämierten die vielen Beiträge der (ehema­ligen) Klassen 8d und 9a mit insgesamt 17 Preisen. Einen Anerkennungspreis ge­wan­nen jeweils Lena Herget und Hanna Schmitt (Kl. 8d). In der nächsthöheren Katego­rie gab es 13 Landespreise (Hessen), was als besonderer Erfolg gelten darf. Diese Landessie­ge­rinnen sind: Ann-Kathrin Hack, Amelie Happ, Lea We­ber, Lilly Klüber, Emma Schmitt, Ellen Schneider und Pau­line Kister (alle Kl. 8d); zudem Luisa Lauer, Chiara Schaumburg, Alannah Chis­holm, Janina Schrimpf, Amelie Grob­auer und Anto­nia Reinhardt (alle Kl. 9a). Mit der höch­sten Ehre eines Bundespreises wur­den ausgezeich­net: Chiara Schaumburg und Luisa Lau­er (9a) für ihr wunder­schön gestaltetes Memo­ry­-Spiel zum Thema Frau­enrechte. Allen herzlichen Glückwunsch!!

(Auf dem Foto fehlen: Allanah Chisholm, Lena Herget und Pauline Kister).

P. Berbée