Aufnahme in den Realschulzweig


Die Marienschule Fulda ist eine auf dem christlichen Glauben gründende Mädchenschule. Sie orientiert sich in ihrem Schulleben an den Wertvorstellungen von Mary Ward. Das erfordert für die Aufnahme in die Marienschule die Anerkennung der Zielsetzung und der Grundsätze der Erziehungs- und Bildungsarbeit sowie das vertrauensvolle Zusammenwirken von Elternhaus und Schule.


Aufnahmekriterien:

  1. Suchen Sie das Gespräch mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer der Grundschule. Sie kennen ihre Schülerinnen und Schüler sehr gut und wissen um ihre Stärken. Ihren Rat sollten Sie bei der Schulwahl berücksichtigen.
  2. Die Leistungen in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sollten im befriedigenden Bereich liegen.
  3. Zu einem vereinbarten Termin findet das persönliche Vorstellungsgespräch mit der Grundschülerin und mindestens einem Erziehungsberechtigten statt.


Aufnahmeverfahren:

  1. Vereinbaren Sie mit den Sekretärinnen einen Termin für das Vorstellungsgespräch unter der Tel.-Nr.: 0661 90282-32.
  2. Das ausgefüllte Anmeldeformular können Sie schon vor dem telefonisch vereinbarten Anmeldetermin im Sekretariat abgeben. Sie finden es unter „Service“ auf unserer Homepage.
  3. Bitte bringen Sie die beiden Halbjahreszeugnisse des 3. Schuljahres im Original mit.
  4. Nach Ende des ersten Schulhalbjahres der Jahrgangsstufe 4 reichen Sie bitte – falls es noch nicht vorliegt - zeitnah das Halbjahreszeugnis im Sekretariat nach.


Die Entscheidung über eine Aufnahme und die Mitteilung an die Erziehungsberechtigten folgen dann spätestens im März. Die Anmeldung ihrer Tochter erfolgt über die Grundschule.