¡Adiós Fulda! ¡Buenos días Miranda!

Premiere für die Marienschule: erste Austauschgruppe in Spanien


In der Zeit vom 11. bis zum 20. April dieses Jahres fand der Rückbesuch im Rahmen des Spanienaustausches statt. 12 Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe flogen, begleitet von Frau Glotzbach und Frau Demling, nach Bilbao, eine Stadt im Baskenland, mit dem Bus etwas mehr als eine Stunde von unserer Gastschule entfernt. In Miranda de Ebro angekommen wurden wir schon von den Familien unserer Gastschüler erwartet und herzlich begrüßt. Die Gruppe teilte sich recht schnell auf die jeweilige Gastfamilie auf, wobei alle Deutschen von der Herzlichkeit, Offenheit und Gastfreundlichkeit erstaunt waren.

Spanien 2018

Am nächsten Tag trafen sich alle in der Schule, zu der es für die meisten nur ein kleiner Fußmarsch war. Wir besuchten also die ersten Stunden des Unterrichtes mit unseren Gastschülern. Später besichtigten wir mit einem Lehrer des Colegio Sagrados Corazones die Stadt Miranda de Ebro und die nahegelegene Ruine des Schlosses. Am Abend waren viele Schülerinnen noch in der Stadt, wo stets viele Menschen unterwegs sind.
Am Freitag hatte wir erneut einige Stunden Schule und machten uns auf den Weg nach San Sebastián. Bevor wir allerdings die Stadt erreichten, haben wir noch einen Drehort von Game of Thrones besichtigt. In San Sebastián haben wir einen Spaziergang gemacht und später noch etwas Freizeit gehabt.

Spanien 2018

Das Wochenende haben wir in unseren Gastfamilien verbracht, wo vieles von der Landschaft gezeigt wurde oder auch Städte besichtigt wurden.
Am Montag machten wir uns, begleitet von den spanischen Schülern, auf die Reise nach Madrid, wo wir zunächst die Stadt besichtigten und nach einer kurzen Zeit zur freien Verfügung das berühmte Kunstmuseum Prado besichtigten. Die Nacht in Madrid verbrachten wir in einem Gästehaus des Klosters El Escorial. Am nächsten Morgen schauten wir erst kurz das Kloster an, woran anschließend unser nächstes Ziel Burgos war. Burgos ist eine sehr schöne Stadt mit einer außergewöhnlichen Kathedrale. Am Abend kamen wir zurück nach Miranda.
Mittwochs besuchten wir nach der Schule eine Pferderanch, die Roman-Ranch. Dort konnten wir nach einigen komplizierten Versuchen auf den dortigen Pferden reiten. Davor erklärte uns eine der Mitarbeiterinnen noch einiges über den Wald und dessen Vegetation.

Spanien 2018

Am Mittwoch gingen wir wieder in die Schule und später schauten wir uns Bilbao an, wo uns eine Schülerin herumführte. Dort besuchten wir gemeinsam das Guggenheim-Museum, ein berühmtes Museum der modernen Kunst, welches sich stark vom Prado unterscheidet.
Am Freitag besuchten wir den ganzen Tag die Schule und aßen etwas in unseren Familien. Danach wurde es Zeit für den Abschied, der sehr emotional war, mit einigen Tränen und vielen Einladungen und Wünschen.
Spätabends kamen wir wieder in Fulda an, wo wir schon sehnsüchtig von unseren deutschen Familien erwartet wurden.

Lara-Sophie Necke, Klasse 10b