Schulsanitätsdienst an der Marienschule Fulda


Schon seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule einen gut funktionierenden Schulsanitätsdienst, dem inzwischen mehr als 70 ausgebildete Schulsanitäterinnen aus den Jahrgangsstufen 9 bis Q3 angehören.
Um im Schulalltag auf alle möglichen Situationen gut vorbereitet zu sein, eignen sich die Schülerinnen ihr Wissen, welches weit über die reine Erste Hilfe hinausreicht, während einer umfangreichen Ausbildung an. Diese erfolgt durch die Malteser, welche stetige Begleiter unseres Schulsanitätsdiensts sind.
Im aktiven Dienst tragen die Sanitäterinnen stets eine Notfalltasche und ein Einsatzhandy mit sich, um im Ernstfall schnell erreichbar zu sein. Außerdem begleiten die Schulsanitäterinnen auch Sonderveranstaltungen, wie z.B Bundesjugendspiele.
Neben dem Dienst in der Schule finden regelmäßig Weiterbildungen mit verschiedenen Referenten aus medizinischen Bereichen statt, um sich fortbilden zu können, denn man lernt schließlich nie aus. Zudem werden auch gemeinsame Ausflüge in diverse Einrichtungen oder zu Veranstaltungen, wie z.B der RETTmobil, unternommen.
Die Organisation innerhalb des Sanitätsdienstes übernimmt das Leitungsteam, welches sich aus Vertreterinnen jeder Jahrgangsstufe und dem betreuenden Lehrer Herrn Daniel Krimmel zusammensetzt.

Herr D. Krimmel, Sanitätsbeauftragter der Marienschule