Jugend Schreibt

Ein Projekt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung


Jede Schülerin teilnehmender Deutschkurse des Projekts Jugend Schreibt erhält ein Jahr lang ein Vollabonnement der FAZ an ihre Heimatanschrift. Die regelmäßige Lektüre dieser Tageszeitung ermöglicht neben der Aufnahme vielfältiger Informationen, die insbesondere auch in den Fächern des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes verwertet werden können, Einblick in den Aufbau journalistischer Texte.
Im Rahmen des Projekts lernen die Schülerinnen in einer Art Schreibwerkstatt Reportagen, Features und Porträts zu schreiben. Am Ende wird das Erlernte angewandt, die Schreibkompetenz muss sich erweisen: Die Kursteilnehmerinnen erhalten den Auftrag, bis zu einem festgelegten Zeitpunkt ein Thema selbstständig zu recherchieren und die Ergebnisse in eine ansprechende Form zu bringen. Hierbei kann der Rat von Profijournalisten eingeholt werden.
Die Resultate werden nach festgelegten Kriterien beurteilt und die besten Texte werden auf der Seite Jugend schreibt, die jeden Montag im Feuilletonteil der FAZ erscheint, veröffentlicht. Einige Beiträge von Schülerinnen erscheinen auch in der sog. kleinen zeitung, einem Organ des IZOP-Institutes, das die Organisation des Schreibprojektes für die FAZ übernommen hat.


Beiträge unserer Schülerinnen 2016


Katharina Roth, Schmerzfreies Leben für Kater Rubin


Melina Lange, Höre auf zu trinken, und hole mich heim


Maja Lauer, Joline hat nur einen Tag Schule


Fee Schabel, Im Dachstudio kommt jeder unters Messer


Beiträge unserer Schülerinnen 2017


Hannah Raab, Costa Concordia


Maja Lauer, Malerin Monika Schmidt


Sina Elm, Kilimandscharo


Maja-Lina Lauer, Lamas in der Rhön


Sina Elm, Neurochirurgie


Melina Lange, Waldbrand in Bolivien